+49 (0) 921 / 73 03 08 00 | info@gre-etp.de

Wer kennt Ihn nicht, den groovy Song von Peter Fox. Die meisten können nur davon träumen, ein Grundstück an einem der ca. 12.000 Seen in Deutschland zu besitzen. Das ist wohl neben dem Wetter auch ein Grund, warum die Menschen hierzulande gerne am Wasser Ihren Urlaub verbringen. Unsere abgeschlossene Sanierungsmaßnahme am Zwenkauer See, südlich von Leipzig war in dieser Hinsicht ein wunderbares Projekt. Nun warten wir ab, bis sich die Preise in diesen Lagen halbieren und dann schlagen wir zu. Sie glauben nicht, dass das passiert? Wir auch nicht.

Die Preise für Wohnimmobilien steigen seit Jahren und nun haben sich seit Anfang dieses Jahres auch die Zinsen für Baukredite erhöht .Die durchschnittliche Preisentwicklung für Bestandsimmobilien in Deutschland betrug im August 0,6 % nach dem Einbruch des Immobilienpreises im Juli und liegt jetzt seit Jahresbeginn nur noch bei +0,5 %. 2022 könnte das erste negative Jahr seit 2009 sein. Was für ein Drama. Das ist es doch besser man hat das Geld auf dem Konto mit Realzinsverlust von mehr als 5% pro Jahr. Ironie off.

Lassen Sie uns kurz ein paar Zahlen vergleichen und erlauben Sie uns als Bezugsgröße Bayern zu nehmen, denn hier befindet sich unser Firmensitz. Paris ca. 13 Mio Einwohner, Wohnungen zu verkaufen 130.000 und zu vermieten 30.000. London ca. 13 Mio Einwohner, Wohnungen zu verkaufen 100.000 und zu vermieten 25.000, Bundesland Bayern ca. 13 Mio Einwohner, Wohnungen zu verkaufen 20.000 und zu vermieten 8.000. Haben wir also eine Immobilienblase bei uns?

Die Spekulation gedieh natürlich, weil die Notenbanken mit ihren offenen Geldschleusen – Neudeutsch quantitative easing –  für immer andauerte Liquidität sorgten und die Wirtschaft wuchs. Wer das mal verstanden hat, wird das Investment in einen Sachwert mit anderen Augen sehen.

Offensichtlich sind dass nicht wenige, denn mehr als 27,3 Mrd. Euro wurden in der ersten Jahreshälfte 2022 europaweit in Mehrfamilienhäuser investiert – das ist das höchste bislang erfasste Halbjahresergebnis und das liegt nicht an hohen Werten in Deutschland.

Mit dem German Real Estate ETP WKN A19XLE, einer börsengehandelten Immobilienanleihe, werden Wohnimmobilien mit Schwerpunkt Deutschland gekauft. Im Fokus der Asset Manager stehen gut geführte, marktgängige Bestandsimmobilien mit geprüfter Standort- und Objektqualität. Ähnlich wie valueorientierte Anleger im Aktienbereich konzentrieren sich die Anlageexperten der German Real Estate auf werthaltige Immobilien. Diese Nischenstrategie zielt ganz bewusst darauf ab, günstige Objekte mit attraktivem Wertsteigerungspotential zu erwerben. Den Kern des Immobilienportfolios bilden Bestandsobjekte mit dem Ziel, regelmäßige Mieteinnahmen zu erwirtschaften. Daneben werden ebenfalls Immobilien als Handelsobjekte erworben, modernisiert und saniert und anschließend gesamt oder in Teilen weiter veräußert. Durch diesen Mix aus Bestands- und Handelsimmobilien werden stetige Mieteinahmen generiert und zwischenzeitliche Veräußerungsgewinne realisiert.

Fazit:
Das German Real Estate ETP (Immobilienanleihe) eignet sich für mittelfristig orientierte Anleger, die die Renditevorteile deutscher Wohnimmobilien nutzen, und mit ihrer Anlage die Inflation mehr als ausgleichen wollen.

mehr Informationen

Wohnen in Schulgebäude

Das denkmalgeschützte Georgengymnasium in Zwickau wird mit seiner Turnhalle von der Sachwertcapital GmbH als Wohnanlage neu konzipiert. Die ehemalige Bürgerschule wurde zwischen 1884 und 1885

mehr >

Das magische Dreieck der Geldanlage

Die Geldanlage ist grundsätzlich eine wichtige und strategische Entscheidung, die auf den drei Hauptfaktoren Risiko, Rendite und Verfügbarkeit basiert. Das Risiko bedeutet, dass ein Investment an

mehr >

Am Aufschwung partizipieren! 

Es sieht ganz so aus, als wäre das Ende des Preisabschwungs erreicht, denn Bestandsimmobilien und Eigentumswohnungen verteuerten sich im Februar leicht, wie der Europace Hauspreisindex

mehr >