+49 (0) 921 / 73 03 08 00 info@gre-etp.de

Sie haben weitere Fragen

Werden Sie hier fündig

Häufig gestellte Fragen

Wir finden
gemeinsam Antworten

Hierbei handelt es sich um Informationen der Emittentin, die keine Anlageberatung darstellen. Für Anlageentscheidungen, die auf dieser Grundlage getroffen werden, übernimmt die Emittentin keine Haftung!

+49 (0) 921 / 73 03 08 00
Was ist das German Real Estate ETP?

Das German Real Estate ETP ist eine Immobilien-Anleihe nach deutschem Recht, die wie ein Fonds breitgestreut den Emissionserlös in Wohnobjekte investiert. ETP (Exchange Traded Product) ist eine allgemeine Bezeichnung für börslich handelbare Wertpapiere.

Wer ist die Emittentin des German Real Estate ETP?

Die Emittentin ist eine eingetragene Aktiengesellschaft mit Sitz in Luxemburg. Die Geschäftstätigkeit der unabhängigen Investment-Zweckgesellschaft beschränkt sich gemäß Satzung ausschließlich auf die Emission des German Real Estate ETP, um gemäß Wertpapierprospekt in Wohnimmobilien zu investieren. Die Anlegergelder werden dadurch faktisch wie ein Sondervermögen verwaltet. Die Ausgabe und Rücknahme von Anteilen erfolgt über die Quirin Privatbank AG als Zahlstelle.

Wer trifft die Anlageentscheidungen?

Alle Entscheidungen werden durch den Verwaltungsrat der Emittentin getroffen, stets unter Beachtung der Anlagerichtlinien gemäß Wertpapierprospekt. Die Emittentin und deren Immobilieninvestitionen werden regelmässig durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft kontrolliert.

Wie wird investiert?

Die Anlagegelder dienen ausschließlich der Finanzierung von Immobilien-Objektgesellschaften gemäß Wertpapierprospekt in Form von verzinslichen Wertpapieren. Auf diese Weise erzielt die Emittentin Zinseinnahmen, die aus Mieteinnahmen und Verkaufserlösen von Immobilien erzielt werden. Das Management präferiert dabei Gesellschaften, wo eine unmittelbare Kontrolle über die Investitionen jederzeit möglich ist. Objekt-Gesellschaften sind reine Besitzgesellschaften von Immobilien, die aufgrund ihrer einfachen Struktur eine hohe Transparenz besitzen. Dadurch, dass einer Finanzierung reale und meist auch unbelastete Immobilienwerte gegenüberstehen, gelten die Investionen als werthaltig und gesichert. Auch die Verteilung und Verwendung der Finanzierungsmittel auf Objektebene unterliegen einer regelmässigen Überprüfung durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Gibt es eine bestimmte Laufzeit?

Die Laufzeit der Anleihe ist unbefristet, ähnlich wie bei Aktien und Investmentfonds. Anteile sind jedoch börsentäglich handelbar und können über die Börse verkauft werden. Darüber hinaus haben Anleger eine Kündigungsrecht zur Rückzahlung.

Welche Objekte werden finanziert?

Der Schwerpunkt des Managements liegt in marktgängigen deutschen Wohnimmobilien in den Regionen Süd- und Ostdeutschland. Bevorzugte Standorte liegen in den Metropolregionen sowie in den Regionen deutscher Ober- und Mittelzentren mit guter Infrastruktur und stabilen demographischen Rahmenbedingungen. Die sieben deutschen Großstädte sowie Regionen mit angespannten Immobilienpreisen, stehen dagegen nicht im Fokus.

Wie erfolgt die jährliche Zinsausschüttung?

Die Emittentin zahlt jährlich einen Zinskupon aus, der mindestens 3,00% p.a. beträgt. In Abhängigkeit vom Geschäftsergebnis kann dieser bis zu 10,00% ausmachen. Die Ausschüttung erfolgt direkt auf die Depotkonten der Anleger. Die Emittentin hat auch die Möglichkeit Teile der Ausschüttung zu thesaurieren, wobei hierbei stets der Zinszahlung mindestens 3,00% betragen muss. Die Thesaurierung von Erträgen erhöht den Kurswert der Anleihe.

Wie können Anteile gehandelt werden?

Das German Real Estate ETP notiert an der Börse München. Die Stellung verbindlicher Kauf- und Verkaufskurse (Geld/Brief) erfolgt durch eine deutsche Wertpapierhandelsbank als Skontroführer, im Auftrag der Emittentin. Während der üblichen Handelszeiten können Anteile an der Börse täglich gehandelt werden. Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit das Wertpapier direkt per Zeichnungsschein bei der Emittentin zu erwerben.

Wie erfolgt Kursfeststellung? Gibt es ein Mindestordergröße?

Der Kurs der Anleihe wird in Prozent des Nominalwerts angegeben. Handelt eine Anleihe beispielsweise zu 101%, so muss der Käufer für einen Nominalwert von 10.000€ demnach 10.100 € bezahlen. Der Erwerb an der Börse richtet sich zudem nach der Stückelung der Anleihe, die 10 € beträgt. Die Mindestordergröße beträgt nominal 1.000 €. Höhere Nominalbeträge müssen durch 10 teilbar sein.

Für welche Anlegergruppen ist das German Real Estate ETP geeignet?

Die Anleihe eignet sich für mittel- bis langfristig orientierte Anleger, die eine kapitalmarktneutrale Rendite mit jährlichen Zinsausschüttung wünschen. Aufgrund der Immobilienorientierung ist die Korrelation mit den Aktien- und Rentenmärkten als sehr gering anzusehen, so dass sich die Anleihe als Alternative zu herkömmlichen Anleihen eignet. Gegenüber offenen Immobilienfonds zeichnet sich das German Real Estate ETP durch eine höhere Flexibilität bei Haltedauer und Handelsmöglichkeiten aus.

+49 (0) 921 / 73 03 08 00
info@gre-etp.de
schließen