Kennen Sie Oliver Cromwell?

Nein? Aber wir sind sicher Sie kennen einen seiner Sprüche, welcher tiefgreifende Wurzeln hat.
Als  vor über 350 Jahren seine Armee einen gefährlichen Fluss überquerte, rief er seinen Soldaten zu tiefgläubig auf Gott zu hoffen, aber gleichzeitig das Pulver trocken zu halten. Diese Phrase ist mittlerweile ein Synonym geworden und steht heute in etwa für „erstmal abwarten“. Wie geht es Ihnen damit? Warten Sie ab und halten Ihre freien Mittel vor Investitionen zurück? Halten Sie Ihr Pulver trocken? Wir hatten an dieser Stelle bereits über finanzielle, repressive Entwicklungen geschrieben. Das gilt nach wie vor. Weiterhin können wir feststellen, dass die Märkte für Sachwerte weiterlaufen, unter Schwankungen zwar, aber immer weiter. Sie können als Geldhalter das Spiel gegen die Notenbanken nämlich nicht gewinnen, die in ungeheurem Ausmaß die Geldmengen erweitern. Man spart sich arm.

Am Wohnimmobilienmarkt, unserem Kernkompetenzfeld, sehen wir weiter steigende Kaufpreise.

Auch der zweite Lockdown kann diesem Markt nichts anhaben. Mittlerweile liegen die Jahresergebnisse für 2020 vor. Preissteigerungen für Neubauwohnungen von 7% in durchschnittlichen Wohnlagen bis über 10% in den Toplagen. Am höchsten aber war der Preisanstieg in dichter besiedelten ländlichen Kreisen. Darauf liegt unser Fokus. Die Investoren bleiben von der Krise bisher unbeeindruckt und sind auch für die Zukunft optimistisch. Der Markt für Wohnimmobilien ist ausgesprochen robust. Er profitiert stark von der Liquiditätsschwemme der Notenbanken und den Nullzinsen.  Auch wenn die Preise einmal langsamer steigen als bisher, der Trend steht. Wir hatten Ihnen rechtzeitig angekündigt, dass Homeoffice den Immobilienmarkt verändern wird. Denn die Arbeit, die dezentral erledigt werden kann, reduziert die Notwendigkeit einer Wohnung im Stadtzentrum oder nah am Arbeitsplatz. Das macht Wohnungen in Randlagen attraktiver. Weniger CO2 durch Verkehr ist ein Nebeneffekt der sicher erwünscht ist. Denn die Energiekosten werden in den kommenden Jahren deutlich steigen. Sanierungen von Altbauten oder Neubauten lohnen sich energetisch und finanziell – und werden derzeit hoch bezuschusst. Ein Kreislauf mit positivem Effekt.

Ganz egal ob Sie sich für eine Direktinvestition entscheiden oder bequem für unsere Anleihe, Sie partizipieren damit an diesem Trend. Bitte schauen Sie vorbei im Portfolio der Direktinvestitionen oder ganz bequem im festverzinslichen Wertpapier WKN: A19XLE.
2021-01-11T09:02:22+01:00

Neueste Beiträge

Kontakt

Telefon: +49 921 73 03 08 00

Fax: +49 921 73 03 08 01

Webseite: www.gre-etp.de