Top Aktuelles Update zur Research Studie ! Lesen Sie jetzt mehr darüber!

Entwicklung des Handelsportfolios voll im Plan, neues umfangreiches Objektvolumen gesichert, German Real Estate-ETP weiterhin „stark überdurchschnittlich attraktiv“.

Auszug aus dem Update:
Trotz der Corona-Einschränkungen war die Unternehmensgruppe in der Lage, die Fertigstellungstermine einzuhalten und die geplanten Verkäufe größtenteils umzusetzen. Dies ist umso bemerkenswerter, wenn berücksichtigt wird, dass Verzögerungen bei der Immobilienprojektierung, auch ohne Krisenszenarien typisch sind.

Das in unserer Initial Coverage-Studie besonders beschriebene größte Projekt der Gesellschaft in Leipzig (Ostheimstraße) erfreut sich einer sehr hohen Nachfrage und sowohl die Verkaufsbemühungen als auch die Fertigstellung liegen derzeit über Plan. Hierbei handelt es sich um mehrere in Leipzig gelegene leerstehende Denkmalobjekte, für die bis 2023 umfangreiche Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten erfolgen. Wie dies bei Denkmalobjekten üblich ist, wird hier eine Vorabveräußerung erfolgen, da nur dadurch die steuerliche Anrechnung der Renovierungsmaßnahmen vom Erwerber möglich ist. Für die German Real Estate bedeutet dies, dass bereits vorab ein wesentlicher Teil der Finanzierung über die Erwerberraten abgedeckt ist und frühzeitig eine hohe Kalkulationssicherheit besteht.

Neue Investitionen: Wir hatten für die kommenden Geschäftsjahre in diesem Zusammenhang die Investition in neue Projekte in einem Gesamtvolumen von über 40 Mio. € unterstellt. Gemäß Unternehmensangaben wurde diese Erwartung jedoch deutlich übertroffen. Im Bereich der Handelsimmobilien wurden insgesamt fünf neue Projekte bzw. Projektrechte erworben, die bei Fertigstellung insgesamt ein Projektvolumen in Höhe von ca. 125 Mio. € haben werden. Da es sich hier sowohl um Sanierungsprojekte aber auch um komplette Neuerrichtungen geht, ist das anfängliche Investitionsvolumen noch vergleichsweise niedrig. Insgesamt sollen im Rahmen der neuen Projekte ca. 450 Wohneinheiten in Erfurt, Regensburg, Glauchau, Zwickau und Bayreuth entstehen. Die Unternehmensgruppe  nutzt dabei das aktuelle noch günstige Marktumfeld, welches auch künftig von steigenden Immobilienpreisen und von niedrigen Finanzierungskosten geprägt sein dürfte, um sich attraktive Projekte für die kommenden Geschäftsjahre zu sichern.

Sie können an dieser Erfolgsgeschichte teilhaben! Einfach die WKN A19XLE Ihrem Bank- oder Sparkassenberater mitteilen bzw. beim Onlinebroker Ihrer Wahl die Order, welche bereits ab 1000 Euro möglich ist, platzieren.

Das komplette Update finden Sie unter www.gre-etp.de

2020-12-22T11:16:09+01:00

Neueste Beiträge

Kontakt

Telefon: +49 921 73 03 08 00

Fax: +49 921 73 03 08 01

Webseite: www.gre-etp.de